Alle Beiträge von Pfarrteam

Mariä Himmelfahrt

Mariä Himmelfahrt ist das älteste Marienfest und geht schon auf das fünfte Jahrhundert zurück. “Meine Seele preist die Größe des Herrn und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter.” Mit diesen Versen freut sich Maria in der Bibel über ihren Gott. Ihr Leben war geprägt von einem tiefen Gottvertrauen. Deswegen glauben wir, dass Maria nach ihrem Tod mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen wurde und ganz nah bei Gott ist.

Das feiern wir am 15. August um 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst in Maria Patrona Bavariae. Es werden traditionellerweise an diesem Tag Kräuter geweiht und Kräuterbuschen verkauft.

Gott entdecken

“In die Kirche gehe ich nicht. Aber an einen Gott glaube ich schon . Den erlebe ich, wenn ich in der Natur bin.” So oder so ähnlich erzählen es mir immer wieder Menschen im Gespräch.

Und sie haben recht, was die Begegnung im Freien betrifft. Denn Gott ist uns überall nahe. Und manchmal entdecke ich auch etwas, was ich als Hinweis auf ihn deuten kann. So wie in diesem Bild.

Zufall? Es ist mir zugefallen.

Bild: Michael Raz

Träumen

Du hast mich geträumt mein Gott,
wie ich den aufrechten Gang übe
und niederknien lerne
schöner als ich jetzt bin
glücklicher als ich mich traue
freier als bei uns erlaubt.

Hör nicht auf, mich zu träumen, Gott,
ich will nicht aufhören mich zu erinnern,
dass ich dein Baum bin
gepflanzt an den Wasserbächen des Lebens.

Dorothee Sölle

Bild: Michael Raz

Reisesegen

Urlaub in Corona-Zeiten heißt, mit Unsicherheiten leben oder auch Pläne umzuwerfen und sich auf Neues einzulassen. Aber wie auch immer: Urlaub ist dafür da, die Seele baumeln zu lassen und aufzutanken.

Allen Wegfahrern und Daheimbleibern wünschen wir Gottes Segen für den Sommer:

Geh mit Gottes Segen. Er halte schützend seine Hand über dir, bewahre deine Gesundheit und dein Leben
und öffne dir Augen und Ohren für die Wunder der Welt.
Er schenke dir Zeit, zu verweilen, wo es deiner Seele bekommt.
Er schenke dir Muße, zu schauen, was deinen Augen wohltut.
Er schenke dir Brücken, wo der Weg zu enden scheint
und Menschen, die dir in Frieden Herberge gewähren.

Der Herr segne, die dich begleiten und dir begegnen.
Er halte Streit und Übles fern von dir.
Er mache dein Herz froh,
deinen Blick weit und deine Füße stark.

(Gerhard Engelsberger)

Bild: Friedbert Simon, in: Pfarrbriefservice.de

Zuhausesegen

Gesegnet seist du Tag für Tag.

Das Zimmer behütet dich,
weil du es hüten musst.

Doch stückweise kommt die Welt zu dir:
an dein Fenster ein verwehtes Blatt,
das Flattern der Vögel
und die Wolkenfiguren am Himmel.

Auch die Sonne schickt ihre Strahlen.
Lässt alles zu Gold werden und wärmt.

Das ist Gottes Segen ganz für dich.

Johannes van Kruijsbergen

Bild: Peter Weidemann
in: Pfarrbriefservice

Fussball-EM der Frauen

“Jetzt geht es um die Wurst”: Endspiel! Einen spannenden Abend erleben, mitfiebern und sich über die Erfolge der Mannschaften freuen – schön, dass das wieder möglich ist. Aber es ist wie immer im Leben: Manche Freuden sind auch in diesem Sommer mit Vorsicht zu genießen.

Wie auch immer: Einer schaut immer zu und freut sich, wenn etwas gelingt. Auch dann, wenn es die Mannschaft der anderen ist …

Bild: www.mittendrin.world

Gott hört uns

Seit letztem Sonntag hängen “Gebetsfahnen” in unserer Kirche. Im Familiengottesdienst haben wir davon gehört, dass Gott unsere Bitte hört – immer. Und wenn wir einmal nicht so recht wissen, wie wir mit ihm reden sollen, können wir so beten wie Jesus das seinen Freunden beigebracht hat.

Damit Sie das nie vergessen, nehmen Sie sich doch so ein “Fähnchen” mit nach Hause und lassen Sie sich von der Rückseite überraschen.

Du interessierst uns

Im Moment verändert sich ganz viel: Der Frühling kommt, die Masken fallen und auch der Pfarrgemeinderat hat sich neu gefunden. Und mittendrin du.
Und um dich geht es: wie es dir geht und was du dir wünschst. Beantworte doch bitte ein paar Fragen.

    Vielen Dank, wenn du dir die Zeit nimmst. So lernen wir unsere Gemeinde ein wenig besser kennen. Was wir hier erfahren, hilft uns bei unserer künftigen Arbeit.
    Wir informieren dich über die Ergebnisse der Befragung mit einem Flyer und auf dIESer Website.

    Bild: Peter Weidemann
    in: Pfarrbriefservice.de