Alle Beiträge von Pfarrteam

Palmsonntag

Am Palmsonntag werden nach altem Brauch Palmbuschen gesegnet. Holen Sie sich doch aus unseren Kirchen einen dieser Zweige für zu Hause. Sie liegen am Samstag, 4. April ab dem späten Nachmittag sowie am Palmsonntag ab 10.30 Uhr in beiden Kirchen aus. Für eine Spende stehen gekennzeichnete Opferstöcke bereit.

Eine Anregung: Suchen Sie sich zu Hause eine Stelle aus, wo Sie den Palmbuschen hinlegen möchten, sodass Sie ihn in Ihrem Alltag sehen. Nehmen Sie ihn in die Hand, wenn Sie persönlich beten oder den Palmsonntagsgottesdienst im Fernsehen, Radio oder im Stream verfolgen.

Das Evangelium vom Palmsonntag und die Sonntagsgedanken dazu können Sie sich hier anschauen.

Für unsere Kinder

Das Team unseres Kindergartens Maria Patrona Bavariae hat sich für die Kinder, die ja zur Zeit zu Hause sein müssen, etwas Besonders ausgedacht. Sie haben einen Morgenkreis gedreht. Was der Esel am Palmsonntag erlebt, könnt ihr hier sehen.

Palmsonntag für Kinder

Bild: Luzia Hein
In: Pfarrbriefservice.de

Sonntagsgedanken zum Mitnehmen

Unsere Kirchen sind für Sie offen, auch wenn keine Gottesdienste stattfinden. Wir wollen auch in dieser Zeit für Sie da sein.

An den Wochenenden legen wir daher in den Kirchen kurze Gedanken zu den Sonntagsevangelien aus, die Sie gerne mitnehmen können.

Oder Sie sehen sich die Filme dazu hier an.

Das Evangelium vom Palmsonntag können Sie hier hören:

Die Sonntagsgedanken von unserer pastoralen Mitarbeiterin Theresia Kamp dazu hören Sie hier:


Das Evangelium des Fünften Fastensonntags können Sie hier hören:

Die Sonntagsgedanken von Pastoralreferent Michael Raz dazu hören Sie hier:

Das Evangelium des Vierten Fastensonntags können Sie hier hören:

Die Sonntagsgedanken von Pfarrer Ulrich Kampe dazu hören Sie hier:

Gedanken zur Versöhnung

In anderen Zeiten feiern wir vor Ostern einen Bußgottesdienst, um uns für das Fest innerlich vorzubereiten. Auch wenn die Umstände uns zur Zeit zu sehr vielen Veränderungen zwingen, ist es sinnvoll zu überlegen, ob sich auch in unseren Herzen etwas ändern soll. Umkehr nennt das die Bibel.

Im folgenden Film geben wir Ihnen einige Anstöße zum Nachdenken über sich und die Welt – und natürlich Gott. Wir zeigen Ihnen das linke Fenster unserer Pfarrkirche Maria Patrona Bavariae, das den Titel “Ostern” trägt.
Handzettel zum Nachlesen und Mitbeten liegen in unseren Kirchen aus.

Gedanken zur Versöhnung

Erstkommunion

Leider steht nun auch fest: Unsere Feiern der Erstkommunion im Mai müssen wegen der Covid-19-Krise verschoben werden. Aber in Hinblick auf die Gesundheit von uns allen ist es so das beste.

Wir haben bisher noch keinen Ersatztermin geplant. Dazu ist es derzeit noch zu früh. Möglicherweise teilen wir nach Pfingsten die Feier der Kinder von St. Wilhelm auf zwei Termine auf, damit nicht zu viele Menschen gleichzeitig in der Kirche versammelt sind. Darüber und zu den Terminen – auch in Maria Patrona Bavariae – informieren wir Sie noch rechtzeitig.

Genauso wenig können wir sagen, wie es mit der Vorbereitung auf die Erstkommunion weitergehen wird. Das hängt davon ab, wie die staatlichen Vorschriften verändert werden.

Eines ist sicher: Wir lassen euch Kinder in den kommenden Wochen nicht allein! Wir bleiben auch weiterhin mit euch in Kontakt durch Briefe und Filme. Und vergesst nicht: Ihr seid das Licht der Welt!

Gemeinsam im Gebet verbunden

Wir laden Sie ein, im gemeinsamen Gebet verbunden zu bleiben. Beten Sie mit uns den “Engel des Herrn” jeden Tag mit dem Mittagsläuten um 12:00 Uhr am Fenster, Balkon oder im Freien. Oder beten Sie ein persönliches Gebet mit uns.

Mit unseren Kirchen beteiligen wir uns auch an der Aktion, die uns mit den anderen Bistümern und evangelischen Landeskirchen in Deutschland vereint: Ab sofort läuten wir zusätzlich um 19.30 Uhr die Glocken. Diesem Zeichen der Verbundenheit und Zuversicht können Sie sich gerne mit einem Gebet anschließen, zum Beispiel dem Vater Unser.

Engel-des-Herrn

Gründonnerstag

Eine Anregung: Machen Sie einen Spaziergang zum Kalvarienberg im Berglwald. Bevor Sie losgehen, schauen Sie sich im Gotteslob „Bleibet hier und wachet mit mir“ an (Nr. 286). Das Lied kann Sie auf dem Weg im Herzen begleiten. Wenn Sie mögen, können Sie es auch summen oder singen, wenn Sie an der Kreuzigungsgruppe angekommen sind. Oder Sie singen das Lied zu Hause.

Jesus hat am Gründonnerstag mit seinen Jüngern zusammen Mahl gehalten. Nehmen Sie sich heute bewusst Zeit zum Essen. Auch wenn wir uns nicht persönlich sehen können, stiftet dieses achtsame Essen über die Häusergrenzen hinweg Gemeinschaft.

Karfreitag

Eine Anregung: Nehmen Sie ein Kreuz, das Sie zu Hause an der Wand hängen haben oder als Schmuck tragen. Suchen Sie sich einen Ort für das Kreuz aus, wo Sie es besonders gut sehen können.

Setzen Sie sich vor das Kreuz. Betrachten Sie es in Ruhe. Halten Sie einige Minuten Stille.

Bild: Marc Urhausen
In: Pfarrbriefservice.de



Geistliche Begleitung

Geistliche Begleitung

Sie wollen Klarheit in Ihr Leben bringen? Sie spüren eine Sehnsucht in sich? Sie wollen Ihren Alltag und Ihre Beziehungen genauer betrachten, wünschen Hilfe bei Unterscheidungen und Entscheidungen oder wollen Gott auf die Spur kommen? Dann könnte Geistliche Begleitung das Passende für Sie sein.
Sie treffen sich im Rahmen der Verschwiegenheit mit einem Seelsorger, der den Weg einfühlend und nachfragend mitgeht. Im Gespräch ergeben sich neue Einsichten, vielleicht auch Aussichten, die im Alltag umgesetzt und gelebt werden können. Wenn Sie Interesse haben, setzen Sie sich mit Pastoralreferent Michael Raz oder Pfarrer Ulrich Kampe in Verbindung und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

Pfarrer Ulrich Kampe
Michael Raz, Pastoralreferent

Misereorsonntag

Zur Zeit verändert das Corona-Virus unser Leben. Das beschäftigt uns alle sehr und wir spüren die Einschränkungen. Bei all dem gehen die Sorgen und Nöte der Menschen in anderen Teilen der Erde fast unter.

Das bischöfliche Hilfswerk Misereor behält sie im Blick. Helfen Sie mit.

Spendenlink zu Misereor

Sie können auch einen Umschlag mit Ihrer Spende in den Briefkasten des Pfarrbüros werfen oder direkt an Misereor überweisen:

MISEREOR
IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10
SWIFT-BIC GENODED1PAX
Pax Bank Aachen