Erstkommunion

Bei der Feier der Erstkommunion bekommen die Kinder zum ersten Mal im Gottesdienst das heilige Brot, in dem Jesus uns ganz nahe ist. Das feiern wir miteinander in einem großen Fest. Weil es immer viele Kinder sind, die diese Einladung von Jesus annehmen, haben wir dafür zwei Termine um das Fest Christi Himmelfahrt.

Eine Einladung kann man natürlich auch ausschlagen. Darüber muss man nachdenken. Deswegen bietet ein erster Elternabend im November die Gelegenheit, sich über das Thema Erstkommunion, Glaube und Kirche auszutauschen und die ersten Informationen über den Ablauf zu bekommen. Danach können die Familien noch einmal miteinander sprechen und eine bewusste Entscheidung treffen.

Jedes Fest braucht Vorbereitung. Auf die Erstkommunion bereiten sich die Kinder in kleinen Gruppen vor und denken darüber nach, was bei der Kommunion eigentlich passiert und was das für sie und ihr Leben bedeutet. Diese Gruppen werden von Eltern der Erstkommunionkinder geleitet. Auf diese Weise lernen die Kinder gelebten christlichen Glauben von Gemeindemitgliedern kennen.

Wichtig ist uns, dass die Eltern die „ersten Seelsorger“ ihrer Kinder sind und sie während dieser Zeit begleiten und für deren Fragen offen sind. Das ist möglicherweise auch eine Gelegenheit, die eigenen Vorstellungen von Gott und den eigenen Glauben auf den Prüfstand zu stellen.

Pastoralreferent
Michael Raz
089 / 315 2222

Stand 25.03.2019